e2m-deckel

     

Recent Blog Entries

Zulal Wellness Resort am Sandstrand von Katar

Thursday, 17 November 2022

Mit vier top Luxus-Reiseveranstaltern ging es für Simone und Pamela für drei Tage in das Zulal Wellness Resort direkt am Sandstrand von Katar. Das Haus wird vom renommierten Unternehmen Chiva-Som betrieben und bietet seit Ende 2020 individuellen Gesundheits- und Wellness-Behandlungen durch qualifizierte Therapeuten zur Erneuerung der mentalen sowie körperlichen Gesundheit auf aller höchstem Niveau. 

Es ist mit 28 Hektar das größte Wellness-Reiseziel des Landes sein, das erste Wellness-Resort im Nahen Osten und das weltweit erste Zentrum für traditionelle arabisch-islamische Medizin (TAIM). 

Eine weitere Besonderheit ist das Familienkonzept, welches Paaren mit Kindern erlaubt eine Wellnessauszeit mit der ganzen Familie zu nehmen. Neben dem Familienbereich Discovery bietet das Hotel auch einen Abschnitt nur für Erwachsene genannt Serenity. 

Unsere Gruppe bezog den Serenity Bereich und ging nach persönlicher Wellness Konsultation auf individuell zusammengestellte Wellness Journey. Simone kämpfte anfangs auf ihrer Detoxreise mit grummelndem Magen und Erschöpfung, Pamela durfte bei Strand Pilatis und Massagen Entschleunigen, unsere vier Veranstalter probierten das Taste of Zulal Angebot, welches ein ausgewogenes Programm aus Beauty, Entspannungs- und sportlichen Aktivitäten bietet. Die Einzelbehandlungen konnten durch weitere Gruppenaktivitäten von Pool Boxing, Lesungen, Teezeremonie über Gute Nacht Ritual ergänzt werden. Zu den Mahlzeiten wurden gesunde mehrgängige Wellness-Menü vom Feinsten verköstigt. Dazu wurden Mocktails und frische Säfte gereicht.

Unsere Gruppe stellte begeistert fest, das Zulal ist der perfekte Ort, um vom hektischen Alltag abzuschalten und sich den persönlichen körperlichen sowie geistigen Belastungen zu widmen. Die hervorragende Qualität der Anwendungen und Therapien begeisterten all gleichermaßen.  Dank seiner Lage genießt man dabei noch ganzjährig angenehm, warmes Klima und Sonne. 

Unsere Gruppe bezog den Serenity Bereich und ging nach persönlicher Wellness Konsultation auf individuell zusammengestellte Wellness Journey. Simone kämpfte anfangs auf ihrer Detoxreise mit grummelndem Magen und Erschöpfung, Pamela durfte bei Strand Pilatis und Massagen Entschleunigen, unsere vier Veranstalter probierten das Taste of Zulal Angebot, welches ein ausgewogenes Programm aus Beauty, Entspannungs- und sportlichen Aktivitäten bietet. Die Einzelbehandlungen konnten durch weitere Gruppenaktivitäten von Pool Boxing, Lesungen, Teezeremonie über Gute Nacht Ritual ergänzt werden. Zu den Mahlzeiten wurden gesunde mehrgängige Wellness-Menü vom Feinsten verköstigt. Dazu wurden Mocktails und frische Säfte gereicht.

Unsere Gruppe stellte begeistert fest, das Zulal ist der perfekte Ort, um vom hektischen Alltag abzuschalten und sich den persönlichen körperlichen sowie geistigen Belastungen zu widmen. Die hervorragende Qualität der Anwendungen und Therapien begeisterten all gleichermaßen.  Dank seiner Lage genießt man dabei noch ganzjährig angenehm, warmes Klima und Sonne.

  

 



Grenada- Karibische Lebensfreude

Sunday, 16 October 2022

 

 

 

 
Karibische Lebensfreude, unberührte Landschaften und traumhafte Sandstrände – genau das und vieles mehr haben wir auf Grenada vorgefunden! Grenada gehört zu den Kleinen Antillen und ist bekannt für aromatische Gewürze wie Muskatnuss, Zimt oder Nelken und für biologisch angebaute Schokolade. Mangroven, Regenwald und Plantagen prägen die unberührte Landschaft der grünen Insel. Traumhafte weiße Sandstrände, atemberaubende Wasserfälle und unvergessliche Tauchplätze erwarten die Besucher. Das Klima ist angenehm tropisch mit geringen Temperaturunterschieden und das türkisfarbene Meer durchschnittlich 27°C warm.

Die englischsprachige Bevölkerung gehört zu den freundlichsten in der Karibik und die lebendige Kultur und Gastfreundschaft begeistern Reisende. Spuren der reichen und farbenfrohen Geschichte sind bis heute sichtbar – von der georgianischen Architektur bis hin zu den wunderschönen historischen Forts und den alten Rum-Destillerien.

Grenada bezaubert nicht nur mit unberührten Landschaften und einem nachhaltigen Tourismuskonzept, sondern auch mit einer Vielfalt an Unterkünften. Vom einfachen Hotel wie dem Siesta Hotel bis zur Mietvilla mit Privatpool des The Point oder LaLuna Hotels reicht das Angebot. All-inklusive-Resorts wie Royalton oder Sandals sorgen für das Rundum-Glücklich-Paket.

Zum Schnorcheln ging es für uns mit Dive Grenada zum weltweit ersten Unterwasser-Skulpturenpark. Grenada gilt übrigens als „Wrackhauptstadt der Karibik“! Nur zu gern hätten wir noch die Zeit für einen Tauchgang zur "Bianca C" gefunden, auch bekannt als die „Titanic der Karibik“, das größte Schiffswrack der Karibik.

Die Schwesterinsel Carriacou hat uns mit „Bake and Saltfish“, dem lokalen Fischbrötchen, paradiesischer Aussicht auf der Terrasse des „Kayak Kafe & Juice Bar“ sowie entschleunigtem Inselflair auf der Sandy Island, einer vorgelagerten Insel aus Puderzuckersand und Palmen, begeistert.

Wer nun Lust hat, unsere Reise nachzuerleben, für den gibt es gute Nachrichten! Ab November bis April, also wenn uns in Europa das Schmuddelwetter so richtig auf die Nerven geht, fliegt Condor von Frankfurt aus direkt ins Inselparadies!

 



Abgehoben-der Reisepodcast, Folge 4.12 Cookinseln: One Foot Island, Kirchenbesuche mit den Cookis und Flipflops

Thursday, 29 September 2022

 {loadposition abgehoben4-12}


Die Cookinseln liegen im südlichen Pazifik, ca. 3.500 km nördlich von Neuseeland. Die Hauptinsel ist Rarotonga, sie liegt in der südlichen Inselgruppe, nahe der Inseln Aitutaki, Atiu und Mangaia. Zu der südlichen Inselgruppe gehören noch die Inseln Manihiki, Nassau und Rakahanga. Die südlichen Inseln sind hauptsächlich vulkanischen Ursprungs und bis zu 600 Meter hoch. Die nördlichen Inseln sind überwiegend Atolle, also flach und werden von Korallenriffen umrundet.

Die Menschen
Die Cookis, wie die Einwohner zumindest von Lars genannt werden, begrüßen einen immer mit einem freundlichen Kia Orana und freuen sich, wenn die Touristen diese Begrüßung mit einem Kia Orana erwidern. Lars und ich vermuten, dass die schöne Umgebung und das entspannte Leben der Hauptgrund für die Lebensfreude der Cookis ist.

Restaurants
Auch wenn die internationalen Restaurantketten wie McDonalds, Pizza Hut usw. glücklicherweise noch nicht den Weg auf die Cookinseln gefunden haben, muss man nicht auf Pizza, Burger und Co. verzichten. Selbstverständlich gibt es auch viele großartige einheimische Gerichte, hauptsächlich natürlich mit Fisch, Früchten und Obst. Eins der Lieblingsrestaurants von Lars ist Trader Jacks, direkt am Wasser in Rarotonga. Ganz besonders liebt Lars das Vaima Polynesian Bar and Restaurant im Süden der Hauptinsel. Es liegt direkt am Strand und hier isst man, während die Füße im Sand einsinken. Noch eine Empfehlung ist das OTB On The Beach Restaurant & Bar.
Das Nationalgericht „Ika Mata“ gibt es natürlich in jedem Restaurant, dieses Gericht kennt man in.

Unterkünfte 
Wer auf den Cookinseln die großen bekannten Hotelketten sucht, sucht vergebens. Dafür findet man schöne kleine Hotels, Pensionen und Gasthäuser in verschiedenen Kategorien. Infos über Unterkünfte findet ihr auf https://cookislands.travel.

Was die Cookinseln noch so alles bieten und welche die schönsten Erlebnisse von Lars waren, all das hört ihr in unserer neuesten Podcast-Folge.

Viel Spaß!
Eure Simone


Links zur Folge:

Hier findest du mehr Infos zu Lars: http://www.global-tourism.de
LinkedIn

Hier findest du mehr Infos über mich:
LinkedIn

Hier findest du mehr Infos zum Podcast:
Facebook
Instagram
Linktree


Bei Fragen & Anregungen sende mir gerne eine E-Mail an info@eyes2market.com.


ladies Beachvilla
bungalows SUP
Lagune turtle
sunset Wale






VisitOman invited to Oman

Thursday, 29 September 2022
VisitOman invited to Oman

What a fabulous trip with German luxury tour operators to this wonderful country full of diversity!

We visited the Jabal Ahkdar Mountains and ancient mountain villages, enjoyed the wonderful Alila Jabal Ahkdar Hotel,
swam with turtles on the Damaniyat Islands, saw the sunset at Desert Night Adventure Camp, Wadi bani Klalid,
were well accommodated at the W Hotel Muscat and enjoyed the beach at the new Jumeirah Muscat Bay Hotel,
followed by a sundowner cruise on an old Dhow.

So many impressions, such a beautiful country!

Discover Oman with VisitOman!

Blog1  gruppenbild Blog
IMG 20220922 WA0206  20220922 173239 002
20220920 105812  Turtle
 IMG 20220923 WA0124  View   IMG 20220924 WA0145

 



ABGEHOBEN-DER REISEPODCAST, FOLGE 4.11: Sonderfolge "Weiße Nächte und 1000 Seen"

Sunday, 17 July 2022
{loadposition abgehoben4-11}

Das Team von Eyes2market hat sich auf die Suche nach dem Glück ins Land der tausend Seen und nicht endenden Tage gemacht. Die Reise führte in die Saimaa-Region im Südosten Finnlands, an den mit rund 4.370 Quadratkilometern größten See des Landes. Der Saimaa-See ist umgeben von zahlreichen weiteren Gewässern, mit denen er ein grün-blaues Labyrinth aus kleinen Inseln, dichten Wäldern und erfrischendem Wasser bildet.

Die Saimaa-Region ist ein riesiger Outdoor-Abenteuerspielplatz, auf dem man selbst in der Hochsaison beim Rudern, Stand-up-Paddeln, Wandern oder Biken kaum einer Menschenseele begegnet. Genau hier fühlen sich die dort endemischen Saimaa-Ringelrobben am wohlsten. Mit ein wenig Glück kann man eins der selten gewordenen 310 Tiere erspähen. Für das kulinarische Wohl empfiehlt es sich die frisch aus dem See gefangenen Fischspezialitäten zu probieren. Die sauberen Gewässer des Saimaa sind Heimat der Kleinen Maräne (auf Finnisch „Muikku“), des wichtigsten Speisefisches Finnlands. Man sollte auch unbedingt eine gefüllte Teigtasche Namens „Lörtsy“ kosten, eine bekannte Spezialität aus Savonlinna. Mit selbst gesammelten Preiselbeeren und Rosmarin aus dem Wald lässt sich der Drink mit dem weltberühmten finnischen Kyrö-Gin verfeinern und die weißen Nächte besonders gut genießen. In den nachtlosen Nächten geht die Sonne nur für kurze Zeit unter, so dass auch mitternachts noch mindestens Dämmerung herrscht oder es sogar taghell ist. Ein wahrhaft magisches Ambiente! Da will man am liebsten die ganze Zeit draußen bleiben. Es lohnt sich dennoch in einer der charmanten Holzhütten mit Wald- oder Seeblick und oft eigener Sauna einzukehren. Die Hotels Järvisydän Hotel & Spa und das Kuru Private Resort bieten zum Beispiel schöne Optionen mit unterschiedliche Zimmerkategorien.

Wenn du Fragen zur Folge, Anregungen oder Kommentare hast, kontaktiere mich gerne.

Deine Simone


team  IMG 7824 
SoME Aerial  saimaa ringed seal 3
finnland


Get Category Block PRO Version, take the link off.
 
website security
© 2022 Eyes2market